《Totale Finsternis (Total Eclipse)》歌詞:bySoundtrack mp3歌詞



免費試用 Kindle unlimited 電子書包月服務 30天,試用入口:https://amzn.to/341Dqhf

免費試聽 Amazon Audible 有聲書 30天。試聽申請入口:https://amzn.to/39CBmNR

Stimmen der Vampire :

Gl?nzende Augen.

Gl?nzendes Haar.

Schlaflos vor Neugier

und blind für die Gefahr.

Blutrot

Lippen und Wangen,

Haut weich wie Samt.

Jung, sch?n und weiblich,

verderblich und verdammt

sterblich !

Ahnen :

Sei bereit !

Sarah :

Manchmal in der Nacht

fühl ich mich einsam

und traurig,

doch ich weiss nicht,

was mir fehlt.

Ahnen :

Sei bereit !

Sarah :

Manchmal in der Nacht

hab ich phantastische Tr?ume.

Aber wenn ich aufwach, qu?lt

mich die Angst.

Ahnen :

Sei bereit !

Sarah :

Manchmal in der Nacht

lieg ich im Dunkeln und warte.

Doch worauf ich warte, ist mir nicht klar.

Ahnen :

Sei bereit !

Sarah :

Manchmal in der Nacht

spür ich die unwiderstehliche Versuchung

einer dunklen Gefahr.

Ahnen & von Krolock :

Sei bereit, Sternkind …

Sarah :

Ich h?r eine Stimme, die mich ruft.

Ahnen & von Krolock :

Sei bereit, Sternkind …

Sarah :

Ich kann eine Stimme h?r′n …

Ahnen :

Sei bereit !

Sarah :

Manchmal in der Nacht

fühl ich die Macht eines Zaubers,

der mich unsichtbar berührt.

Ahnen :

Sei bereit !

Sarah :

Manchmal in der Nacht

bin ich so hilflos und wünsch mir,

es k?m einer, der mich führt

und beschützt.

Ahnen :

Sei bereit !

Sarah :

Manchmal in der Nacht

kann ich es nicht mehr erwarten.

Ich will endlich eine Frau sein und frei.

Ahnen :

Sei bereit !

Sarah :

Manchmal in der Nacht

m?cht ich Verbot′nes erleben,

und die Folgen sind mir ganz einerlei.

Ahnen & von Krolock :

Sei bereit, Sternkind …

Sarah :

Ich h?r eine Stimme, die mich ruft.

Ahnen & von Krolock :

ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht …

Graf von Krolock :

Sich verlier′n heisst sich befrein.

Du wirst dich in mir erkennen.

Was du ertr?umst, wird Wahrheit sein.

Nichts und niemand kann uns trennen.

Tauch mit mir in die Dunkelheit ein !

Zwischen Abgrund und Schein

verbrennen wir die Zweifel und vergessen die Zeit.

Ich hüll dich ein in meinen Schatten

und trag dich weit.

Du bist das Wunder, das

mit der Wirklichkeit vers?hnt.

Sarah :

Mein Herz ist Dynamit,

das einen Funken ersehnt.

Graf von Krolock & Sarah :

Ich bin ( du bist ) zum Leben

erwacht !

Die Ewigkeit beginnt heut Nacht.

Die Ewigkeit beginnt heut Nacht.

Sarah :

Ich hab mich gesehnt danach,

mein Herz zu verlier′n.

Jetzt verlier ich fast den Verstand.

Totale Finsternis.

Ein Meer von Gefühl und kein Land.

Einmal, dachte ich,

bricht Liebe den Bann.

Jetzt zerbricht sie gleich meine Welt.

Totale Finsternis.

Ich falle, und nichts was mich h?lt.

Ahnen & von Krolock :

Sei bereit !

Sarah :

Manchmal in der Nacht

denk ich, ich sollte lieber fliehn vor dir,

solang ich es noch kann.

Ahnen & von Krolock :

Sei bereit !

Sarah :

Doch rufst du nach mir,

bin ich bereit, dir blind zu folgen.

Selbst zur H?lle würd ich fahren

mit dir.

Ahnen & von Krolock :

Sei bereit !

Sarah :

Manchmal in der Nacht

g?b ich mein Leben her

für einen Augenblick,

in dem ich ganz dir geh?r.

Ahnen & von Krolock :

sei bereit !

Sarah :

Manchmal in der Nacht

m?cht ich so sein, wie du mich haben willst,

und wenn ich mich selber zerst?r.

Ahnen & von Krolock :

Sei bereit, Sternkind …

Sarah :

Ich h?r eine Stimme, die mich ruft.

Ahnen & von Krolock :

Sei bereit, Sternkind …

Sarah :

Ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht.

Graf von Krolock & Sarah ( gleichzeitig ):

Sich verlier′n heisst sich befrein.

Du wirst dich in mir erkennen.

Was du ertr?umst, wird Wahrheit sein.

Nichts und niemand kann uns trennen.

Tauch mit mir in die Dunkelheit ein !

Zwischen Abgrund und Schein

verbrennen wir die Zweifel und vergessen die Zeit.

Ich hüll dich ein in meinen Schatten

und trag dich weit.

Graf von Krolock :

Du bist das Wunder, das

mit der Wirklichkeit vers?hnt.

Sarah :

Mein Herz ist Dynamit,

das einen Funken ersehnt.

Graf von Krolock & Sarah ( gleichzeitig ):

Ich bin ( du bist ) zum Leben

erwacht !

Die Ewigkeit beginnt heut Nacht.

Die Ewigkeit beginnt heut Nacht.

Sarah :

Ich hab mich gesehnt danach,

mein Herzu zu verlier′n.

Jetzt verlier ich fast den Verstand.

Graf von Krolock & Sarah ( gleichzeitig ):

Totale Finsternis.

Ein Meer von Gefühl und kein Land.

Sarah :

Einmal, dachte ich,

bricht Liebe den Bann.

Graf von Krolock :

Jetzt zerbricht sie gleich deine Welt.

Graf von Krolock & Sarah ( gleichzeitig ):

Totale Finsternis.

Wir fallen, und nichts was uns h?lt.

Totale Finsternis.

Ein Meer von Gefühl und kein Land.

Sarah :

Totale Finsternis !

Ich glaub, ich verlier den Verstand …

Graf von Krolock :

Nein ! Es w?re verkehrt,

den Kopf zu verlier′n.

Wir woll′n nicht vor der Zeit

den Genuss ruiniern.

Mit jeder

Stunde des Wartens

wird die Lust mehr entfacht.

Ich lass dich fühlen,

was dich unsterblich macht,

wenn wir zwei tanzen

auf dem Ball morgen Nacht.

You may also like...